· 

Einbau einer SOG Anlage ins Wohnmobil

Greta bekommt eine SOG Anlage eingebaut

Leni und Toni bekommen SOG Anlage für die Toilette im Wohnmobil

[ Achtung: Bilder und Text enthalten unbezahlte Werbung ]

Ihr habt es sicher bereits mitbekommen: seit wir uns mit dem Wohnmobil beschäftigen, ist die Toilette im Wohnmobil und die Entsorgung des Inhalts ein großes Thema für uns.

 

Das kam zunächst daher, weil wir das Gefühl hatten, dieses Thema wird totgeschwiegen und keiner traut sich so recht, zu fragen - oder etwas darüber zu erzählen.

 

Wir wussten am Anfang überhaupt gar nichts über die Toilette: weder, ob man "alles" darauf machen kann, noch, wie das mit dem Schieber funktioniert und wann er zu öffnen ist (also erst der Deckel, dann der Schieber - oder umgekehrt) und dann das große Thema der chemikalischen Zusätze und letztlich die Entsorgung.

Was mache ich auf dem Klo ?

Wir haben uns also ein bißchen verschämt bei den Händlern durchgefragt und erfahren, dass man tatsächlich alles auf der Campingtoilette erledigen kann. Wenn man es denn möchte: wir machen das auch so - wir kennen aber auch viele Camper, die eben nicht alles auf der eigenen Toilette im Wohnmobil erledigen, sondern (aus den unterschiedlichsten Gründen) auf eine externe Toilette auf dem Campingplatz gehen.

 

Aber das muß nun wirklich jeder für sich alleine entscheiden.

 

Wir sind also die ersten Male in unseren Mietmobilen losgezogen und haben die Toilette ganz normal benutzt - zusammen mit den chemikalischen Zusätzen, die wir von den Händlern bekommen haben. Schon zu diesem Zeitpunkt haben wir starke Unterschiede bei der Chemie, dem Geruch und dem letztlichen Ergebnis festgestellt. Wir waren aber noch zu sehr auf alles andere konzentriert und haben erstmal noch jedes Mal jede neue Entsorgungsstation neugierig und voller Spannung begutachtet:

Im Laufe der Zeit haben wir uns dann weiter mit den chemikalischen Zusätzen beschäftigt und mit der Frage, ob es wirklich notwendig ist, extra Campingtoilettenpapier zu verwenden.

Abgesehen davon, dass die Chemie weder gut für die Umwelt noch für den Menschen ist, riecht sie auch noch penetrant und beim Toilettenpapier haben wir nach einigen Tests auch festgestellt, dass das normale Papier von zu Hause vollkommen ausreichend ist und in der Kassette für keinerlei Verstopfung sorgt, sondern sich genauso zersetzt (oder auch nicht) wie das Campingpapier. Außerdem ist es günstiger.

Von der Chemie sind wir auf die unterschiedlichsten Hausmittel umgestiegen und auch biologisch abbaubare Zusätze haben wir ausprobiert.

Wir haben natürlich alles im Video festgehalten und schon von Anfang an wurde uns von Euch die SOG Toilette ans Herz gelegt und wärmstens empfohlen.


 

 

Die ersten Infos von SOG haben wir uns übrigens als absolut unerfahrene Neueinsteiger bereits 2016 auf dem Caravan Salon geholt.


Wir haben den Einbau der Anlage aber immer wieder vor uns hergeschoben: wir wollten erst tatsächlich alles andere ausprobiert haben, aber im Herbst letzten Jahres haben uns 1. Eure Argumente überzeugt - und 2. haben wir tatsächlich das erste Mal auf einer SOG Toilette gesessen (und nichts gerochen) und dann waren wir vollends überzeugt davon.

 

Hinzu kam, dass wir die letzten Mittel, die wir getestet hatten, wirklich satt hatten - im Wohnmobil roch es permanent und je nach Wärmeeinstrahlung auch so überhaupt nicht mehr gut. Und so haben wir mit der Anschaffung des neuen Wohnmobils beschlossen, dort dann eine SOG Anlage einbauen zu lassen. Und im Juni war es dann soweit und wir sind nach Löf an die Mosel zu SOG gefahren und Greta hat ihre Anlage bekommen.

Wohnmobil Reisemobil Carado Leni und Toni bekommen eine SOG Anlage

Bei SOG kann man direkt auf dem Gelände mit seinem Wohnmobil stehen bleiben, und so sind wir bereits am Abend vorher angereist und am nächsten Morgen um 10 Uhr hatte Greta ihren Termin.

 

Obwohl wir uns vorab für die Dachvariante entschieden hatten (es gibt drei verschiedene Varianten: die Entlüftung über Dach, durch den Boden oder durch die Klappe, über die Ihr auch an die Kassette kommt), hat uns der Techniker davon überzeugt, dass bei uns die Entlüftung durch den Boden sinnvoller sei.

 

Bei der Entlüftung über das Dach kann es dazu kommen, dass der Mief oben wieder durch eine geöffnete Dachluke hereinströmt und die Klappe an der Seite haben wir von vornherein ausgeschlossen, da diese sich auf unserer "Terrassenseite" befindet: also im Zweifel direkt neben dem Frühstückstisch....

 

Die SOG Anlage funktioniert im Übrigen so, dass mit dem Öffnen des Schiebers in der Toilette die Lüftung angestellt wird, die sämtliche Gerüche dann nach draußen absaugt - eben über eine der drei genannten Varianten. Die Gerüche werden zwar durch einen Filter gefiltert - aber wenn der Nachbar seinen Filter nicht wechselt und Ihr sitzt dann daneben, kann es auch unangenehm werden. Also bitte immer alle regelmäßig den Filter wechseln ♥

 

Also, wir haben uns zunächst für die Dachvariante entschieden - aber durch die Bauart und die vorhandene Dachluke, war es aus Sicht des Technikers nicht sinnvoll, diese Variante auch zu verbauen - und so haben wir dann doch die Variante mit der Bodenentlüftung genommen.

 

Die miefige Luft aus der Toilette kommt also durch einen Filter (den man etwa ein Mal im Jahr auswechseln sollte) unter Greta wieder aus ihr rausgeströmt und das Lüftungsrohr ist so gedreht, dass der Mief nach hinten strömt und nicht an den Seiten wieder herauskommt.

 

Der ganze Einbau hat nicht mal eine Stunde gedauert und wir waren zippedizapp wieder fertig.

Und jetzt ?

Jetzt sind wir schon einige Male mit Greta und ihrer Anlage unterwegs gewesen und wir sind absolut zufrieden damit. Im Wohnmobil riecht überhaupt nichts mehr - auch bei starker Sonneneinstrahlung und damit verbundener Wärme im Fahrzeug. Nichts mehr.

Die Lüftung ist auch nicht laut oder rappelig - gar nichts.

 

An der Entsorgung riecht es jetzt dafür mehr - ganz klar. Toni macht das nichts aus. Er meint, es riecht dort sowieso nach allem, was auch vorher schon entsorgt wurde, ob mit oder ohne Chemie....

 

Ob ich das austesten möchte, weiss ich noch nicht .....

 

Das Video zum Einbau mit ein paar sehr interessanten Infos am Ende könnt Ihr Euch auch gerne ansehen.

Viel Spaß dabei

♥ ♥ ♥



Wenn Ihr auch Interesse an dem Einbau einer SOG Anlage habt, könnt Ihr Euch an einen Fachhändler wenden

oder an SOG direkt:

Wenn Ihr Euch den Einbau selber zutraut, könnt Ihr auch komplette Bausätze für Euer Fahrzeug bestellen:

* kompletter Bausatz: https://amzn.to/30Kt9TB

 

Die Ersatzfilter erhaltet Ihr auch online:

* Ersatzfilter von SOG: https://amzn.to/2Y8kgBA
* Ersatzkohlefilter: https://amzn.to/2JVobN1

 

Oder bei Eurem Händler....

 

Was wir außerdem vorher getestet haben:

* Solbio: https://amzn.to/2SssxPH
* Ammovit: https://amzn.to/2OiIEAG

* Blaues Thetford: http://amzn.to/2ueYpd6
* Dometic Toilettenpapier: http://amzn.to/2tU8nBq
* Thetford Toilettenpapier: http://amzn.to/2siW53C
plus handelsübliches Waschpulver und Spülmaschinentabs von Lidl bzw. Aldi

2lagiges Toilettenpapier aus Holland

und handelsübliches Waschpulver und / oder Weichspüler

* Goldcamp Ecogreen: https://www.obelink.de/goldcamp-eco-green.html (ist hier und auch bei ebay aber im Moment nicht verfügbar) wir haben es direkt bei Obelink vor Ort gekauft
* Thetford Aquakem green: https://amzn.to/2RgExBV


Der Einfachheit halber haben wir Euch die Sachen hier entsprechend verlinkt - soweit möglich -, damit Ihr sie leichter finden könnt. Somit handelt es sich um Werbung. Sofern es sich um Affiliate Links handelt, haben wir die Links mit einem * gekennzeichnet. Wenn Ihr über diese Links einkauft, erhalten wir eine kleine Provision dafür, ohne dass die Sachen für Euch teurer werden. Selbstverständlich bleibt es Eure eigene Entscheidung, bei wem Ihr was einkauft. Je nach Verfügbarkeit solltet Ihr am besten auch bei Eurem Händler anfragen.


Der Text enthält unbezahlte Werbung.


Wie Greta ihre Alarmanlage eingebaut bekommt, erfahrt Ihr hier:

♥ ♥ ♥