· 

Einbauanleitung für Schubkasteneinbau Carado / Sunlight / Etrusco Spülenschrank - nach Toni's Bausatz

Da wir nicht immer auf den Knien bis tief in den Schrank unterhalb der Spüle krabbeln möchten, hat Toni dort zwei Schubkästen eingebaut. Wenn Ihr das bei Eurem Wohnmobil auch machen möchtet, könnt Ihr das nach dieser Bauanleitung und mit Toni's Bausatz nachbauen. Hilfreich ist es außerdem, das Video mit dem Einbau anzuschauen.

 

Bitte beachtet: es handelt sich hier um einen Bausatz für ein Wohnmobil (hier 2017er Modell) von Capron (also Carado oder Sunlight). Bitte messt UNBEDINGT in Eurem Spülenschrank nach, ob die Maße übereinstimmen.

Da Etrusco baugleich ist und identische Grundrisse hat, sollte der Bausatz auch in diesen Wohnmobilen passend sein.

 

ACHTUNG: bei Modellen ab Baujahr 2018 gibt es geringfügige Änderungen innerhalb des Schrankes. Es fehlt die Anschlagleiste für die Tür an der linken Schrankseite. Wir haben den Bausatz entsprechend angepasst, müssen aber für die Zusammenstellung des Bausatzes wissen, aus welchem Baujahr Euer Fahrzeug stammt.

BITTE GEBT DAHER ZWINGEND BEI DER BESTELLUNG DAS BAUJAHR EURES MODELLS AN UND OB DIE LEISTE VORHANDEN ODER EBEN NICHT VORHANDEN IST.

 

Sollten die Maße bei Euch abweichend von unseren Angaben sein, meldet Euch bitte bei uns über info@leniundtoni.de, dann werden wir eine Lösung finden.

 

Selbstverständlich könnt Ihr Euch die entsprechenden Teile auch selber besorgen und zuschneiden lassen und nach dieser Anleitung selber einbauen. Bitte beachtet aber in diesem Fall, dass die hier angegebenen Maße abweichend sein können.


1. Schritt: Ausmessen und Maße prüfen

1. Schrankbreite: Maß der oberen Blende zwischen den Seiten: 426 mm

2. Seitenbrett rechts: Stärke 15 mm, Breite 95 mm

3. Schrankleiste links: Stärke 15 mm, Breite 40 mm

4. Sockelblendenhöhe: 70 mm

 

Wenn diese Maße alle übereinstimmen und die Leitungen im Schrank identisch sind, könnt Ihr den Einbau problemlos selber durchführen.


2. Schritt: alles ausbauen

Im nächsten Schritt fangt Ihr damit an, alles Vorhandene abzubauen, d. h. die Topfbänder in der Tür und die Grundplatten abschrauben, Magnetschnäpper und Gegenplatte abschrauben - das alles wird nicht mehr benötigt.

Den Mülleimer aushängen, Halteschrauben abschrauben und aufbewahren.

Jetzt müssen noch der Einlegeboden und die Bodenträger raus. Und dann kann der Einbau schon losgehen.


3. Schritt: Markierungen setzen

Die erste Markierung setzt Ihr an der rechten Seitenwand vorne in einer Höhe von 550 mm vom Fußboden. Die zweite Markierung im hinteren Bereich ebenfalls an der rechten Seitenwand, ebenfalls in einer Höhe von 550 mm vom Fußboden. Die beiden Markierungen verbindet Ihr anschließend mit einer Linie.

So verfahrt Ihr auch auf der linken Seite in gleicher Höhe. Eine Markierung setzt Ihr auf der vorderen Leiste. Im hinteren Bereich (hinter dem Abwasserschlauch Richtung Wand) setzt Ihr nochmal zwei Markierungen und zieht dann dort nochmal eine Linie in Höhe von 550 mm.

Anschließend messt Ihr von der Hinterkante der Leiste auf der linken Seite 290 mm nach hinten (Zollstock bitte hinter Abwasserschlauch entlangführen) ab. So verfahrt Ihr bitte auch im unteren Bereich des Schrankes, kurz oberhalb der Sockelblende.


4. Schritt: Der Einbau

Ihr bekommt von Toni sechs passend vorgefertigte Distanzteile mitgeliefert:

 

Bauteil A an die rechte Seitenwand kleben: Schutzfolie des Klebebandes* entfernen und mit der Oberkante (Pfeilrichtung nach oben) an die obere Linie und vorne anstoßend kleben. Mit zwei Schrauben 4 x 25* durch die versenkten Bohrungen anschrauben. 

 

Bauteil B an die rechte Seitenwand kleben: Schutzfolie des Klebebandes entfernen, Pfeil nach oben zeigend auf den Boden stellen, vorne anlegen und an die Seite kleben. Mit zwei Schrauben 4 x 25 durch die versenkten Bohrungen anschrauben.

 

Bauteil C an die linke Seitenwand kleben: wieder die Schutzfolie entfernen, Oberkante an die Linie und die Vorderkante auf die 290 mm Markierung setzen, mit einer 4 x 40er Schraube* festschrauben.

 

Bauteil D auf die vordere Leiste der linken Seitenwand kleben: Vorder- und Hinterkante bündig, die Oberkante auf die Markierung setzen. Mit einer Schraube 4 x 40 anschrauben.

 

Bauteil E an die linke Seitenwand, unten, hinten kleben: auf den Boden aufsetzen, mit der Vorderkante an die 290 mm Markierung, kleben. Nicht vergessen: der Pfeil muß immer nach oben zeigen. Mit einer Schraube 4 x 40 anschrauben.

 

Bauteil F an die vordere Leiste der linken Seitenwand kleben: auf Sockelblende aufsetzen und vorne und hinten bündig halten und ankleben. Mit einer Schraube 4 x 40 anschrauben.

Im nächsten Schritt müssen die Korpusschienen* montiert werden.

Hierzu verwendet Ihr auf der rechten Seite die 4 x 25 mm Schrauben* und schraubt die Korpusschienen durch die markierten Löcher in die Bohrungen der zuvor befestigten Distanzklötze (Bauteile A und B). Im vorderen Bereich befestigt Ihr die Schienen noch mit jeweils einer Schraube 4 x 25 an der Schrankseite.

Die linken Korpusschienen befestigt Ihr durch die markierten Löcher mit den Schrauben 4 x 40*. Oben vorne verwendet Ihr die übereinander markierten Bohrungen, unten vorne verwendet Ihr die hintereinander markierten Bohrungen. Hinten verwendet Ihr ebenfalls die markierten Bohrungen.

Nun sitzen die Korpusschienen an der richtigen Stelle. Wundert Euch bitte nicht: die oberen Schienen sitzen weiter hinten als die unteren Schienen. Das ist richtig so und Ihr habt keinen Fehler gemacht.

Nun könnt Ihr die vorgefertigten Schubkästen schon einhängen: den niedrigen nach oben, den hohen Schubkasten nach unten.

 

Dafür einfach den Schubkasten auf die Korpusschienen auflegen und nach hinten schieben bis die Verbinder hörbar einrasten.

An dieser Stelle möchte ich bemerken, dass mir beim Prototyp des oberen Schubkastens ein Fehler unterlaufen ist. Ihr bekommt selbstverständlich einen Schubkasten ohne Bohrungen für die Front, der auch vorne lackiert ist und bei dem die Front die Verbinder verdeckt.  Also einen ordentlichen Innenschubkasten.

 

Zum Aushängen der Schubkästen zieht Ihr die beiden orangefarbenen Kunststoffverbinder nach außen und könnt den Schubkasten dann schon nach vorne rausziehen.


5. Schritt: Befestigung der Tür am unteren Schubkasten

Vorbereitung: für ein ordentliches Fugenbild klebt Ihr mit Malerkrepp zwei Distanzklötzchen (alter Zollstock o. ä.) an die rechte Schrankseite und legt zwei Klötze auf den Boden in der Höhe der Sockelblende. Nun könnt Ihr die Tür auf die Klötze am Boden stellen, gegen die Distanzseite an der Schrankseite schieben und mit dem doppelseitigen Klebeband an den unteren Schubkasten fixieren. Jetzt zieht Ihr den Schubkasten vorsichtig heraus und schraubt die Front durch die Bohrungen im Schubkasten von innen mit 4 x 25er Schrauben an.

Bitte überprüft noch, ob der Druckknopf an der Front nach wie vor funktioniert, da der Selbsteinzug der Korpusschienen während der Fahrt den Schubkasten nicht zuhalten kann. Daher bitte unbedingt darauf achten, den Druckknopf zu verschließen.

Fertig


Ihr möchtet unter der Sitzbank auch einen Schubkasten haben ? Dann schaut hier: